Chronik des Vereins:

1983
Gründungsversammlung des Vereins “Volkssternwarte Unterer Wald e.V.” in Freyung mit regelmäßigen Beobachtungen auf dem Geyersberg bei Freyung , in Waldkirchen auf dem Karoli und in Grafenau auf der “Milchstraße”.

1984 – 1986
Astronomieausstellungen in Grafenau, Waldkirchen und Freyung.

1987
Beginn der Beobachtungen in Schöllnach auf dem Forstweg durch Gottfried Schubert.

1988
Hinzugewinn zahlreicher, meist jugendlicher Mitglieder aus dem Raum Schöllnach-Winzer-Hengersberg.

1989
Astronomieausstellung in Schöllnach und Erwerb eines Clubraumes in der dortigen Hauptschule.

1990
Tage der offenen Tür im Clubraum in Freyung.
Junge Mitglieder übernehmen Aufgaben im Vorstand und ziehen die Arbeit der Volkssternwarte immer mehr in den Landkreis Deggendorf.

1991
Beginn der Beobachtungen auf dem Pledlberg in Winzer durch Robert Willmerdinger.

1992
Ende des Jahres beschließt die außerordentliche Mitgliederversammlung auf Antrag eine Satzungsänderung, durch die Winzer Sitz und Geschäftsstelle des Vereins wird.

1992/93
Im Laufe des Jahres werden Bemühungen durch die Vorstandschaft angestrebt, die das Ziel haben, den Wasserturm auf dem Pledlberg zu erhöhen, um rechtzeitig zum 10jährigen Jubiläum den stationären Betrieb eines Beobachtungsgerätes zu ermöglichen. Diese Einrichtung wird die einzige für die Öffentlichkeit im Landkreis Deggendorf und darüber hinaus.

1993
Astronomieausstellung in Winzer in der Turnhalle.

1995
Die Baugenehmigung auf dem Wasserturm wird erteilt.

1998
Astronomieausstellung in Winzer in der Hauptschule.

1999
Astronomieausstellung in Osterhofen im Kolpinghaus.

2000
Der genehmigte Bauplan wird umgeändert, da sich ein besserer Ort in unmittelbarer Nähe des Wasserturmes gefunden hat.

2001
Der geänderte Bauplan wurde ebenfalls genehmigt.

2003
Mit der Ausstellung im Ziegel- und Kalkmuseum soll der bevorstehende Sternwartenbau entsprechend beworben werden.

2004
Im Juli wird dem Bau der Sternwarte begonnen, Ende September können dei ersten Gäste begrüßt werden

2005
Die Sternwarte bringt mit über 1000 Besuchern das erste Jahr hinter sich.

2006
Die Planungen und der Bau der Planetariumskuppel beginnen in diesem Jahr.

2007
Im Januar wird die fertige Planetariumskuppel installiert.

RSS Astrofoto der Woche